Fastenzeit 2019

Fastenopfer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>seelsorgeeinheitgossau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>134</div><div class='bid' style='display:none;'>1799</div><div class='usr' style='display:none;'>100</div>

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen

Die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern steht ganz im Zeichen der Fastenzeit. Die grossen Hilfsorganisationen und auch die Kirchen werden in dieser Zeit sehr viele Projekte, Aktionen und Andachten durchführen. 40 Tage Zeit, doch wofür?!
Vielleicht haben Sie sich diese Fragen auch schon gestellt. Doch jede und jeder kann einen Teil beitragen, damit unsere Welt ein Stück gerechter wird. Dies muss nicht durch eine ausserordentliche Spende oder durch totalen Verzicht geschehen. Es gibt unzählige Möglichkeiten ein Teil des Wandels zu werden.
Wenn jede und jeder von uns in diesen 40 Tagen seinen eigenen Konsum ein wenig überdenkt. Wenn in diesen 40 Tagen Solidarität nicht nur ein Wort ist, welches irgendwo hübsch aufgeschrieben wird. Wenn in diesen 40 Tagen wir den Mitmenschen die Hand reichen und ihnen helfen schwere Lasten zu tragen. Wenn wir als Seelsorgeeinheit Geld sammeln für Menschen, welche durch die Regierung und die Natur herausgefordert werden. Ja und auch wenn wir unsere Gebete in diesen 40 Tagen ganz bewusst für die Menschen sprechen, welche nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, dann haben wir alle ein kleines Stück zur Veränderung beigetragen.

Glauben wir daran, dass durch die Kraft der Gemeinschaft, die Kraft des Gebetes und die gelebte Solidarität unsere Erde zu einem besseren Ort gemacht werden kann. Es beginnt mit jeder und mit jedem einzelnen.

Danke, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit Ihnen rechnen dürfen!

Urs Kuster, Pfarreileiter Bernhardzell

Fastenbrief 2019

Autor: Heidi Aggeler     Bereitgestellt: 05.03.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch